Frühlingsfreuden – Zauberblüten

Die große Kälte scheint ja nun vorbei zu sein und der Frühling ist jetzt (hoffentlich!) endlich auf dem Vormarsch ….
Aber bis dahin erfreue ich mich und Euch mit Frühlingsimpressionen aus einem ganz zauberhaften Blumenladen hier in meinem Stadtteil. Den Laden Zauberblüte gibt es dort schon lange, aber da ich in dieser Straße sonst immer nur mit dem Bus oder mit dem Auto unterwegs bin, habe ich ihn bisher immer nur im Vorbeifahren gesehen.


Vor einiger Zeit sind wir jedoch einmal dort spazieren gegangen und schon beim ersten Blick durchs Schaufenster habe ich mich in den wunderschön gestalteten Raum verliebt und musste mir den Laden natürlich auch genauer ansehen!

Zauberblüte
Strasse der Republik 18
65203 Wiesbaden

Mit diesem Beitrag beteilige ich mich wieder sehr gerne beim #sonntagsglück von Soulsister meets Friends! Schaut doch mal auf Katrins schönem und inspirierenden Blog vorbei, dort gibt es so viel zu entdecken.
Ich wünsche Euch allen eine schöne und frühlingshafte Woche!

***
Dieser Beitrag ist nicht gesponsert! Ich habe gerne über diesen Laden berichtet, weil er mich so begeistert hat und ich mich über schöne, kleine Geschäfte in meinem Umfeld sehr freue. Für mich ist das ein großes Stück Lebensqualität, wenn ich schöne, aber auch notwendige Dinge noch „vor Ort“ einkaufen kann. Leider machen gerade auch in Wiesbaden immer mehr kleine, alteingesessene Geschäfte zu ….



9 comments to Frühlingsfreuden – Zauberblüten

  • Liebe Monika,
    wie recht Du hast! Und auch wenn ich es beklage, so gehöre ich leider auch zu denen, die inzwischen fast alles nur noch online bestellen … Das hat das www schon fürchterlich perfekt eingerichtet, dass mir die Angebote ungewollt auf den Laptop flattern und teils sogar ganz genau auf mich abgestimmt sind. Ich denke da nur an meine 3 Holzhasen, die mir vor 2 Jahren als Anzeige vorgeschlagen wurden. Im Laden hätte ich vielleicht einen der Echt-Holzhasen nach reiflicher Überlegung auch gern gekauft. Nur da wird so etwas kaum angeboten. Und wenn hätten sie erheblich teurer sein müssen, da der Laden ja auch daran verdienen muss. So aber erhielt ich sie über 2 Vertriebsplattformen dann direkt vom Schreiner und freue mich nun jedes Jahr auch über Ostern hinaus über die wundervolle Arbeit zum recht günstigen Preis …
    Es ist wirklich eine Gradwanderung, ob ein kleiner exklusiver Laden heutzutage noch bestehen kann. Entscheidend ist wohl auch wirklich die Lage. Und bei den Mieten heutzutage … Und ich vermute, die meisten Geschäfte müssen dann zumindest noch zusätzlich das Onlinegeschäft anbieten, was aber auch einiges an Zeitaufwand, Logistik und Investitionen erfordert. Ganz ehrlich, ich würde mich heutzutage nicht mehr trauen mich in das Abenteuer Einzelhandel zu begeben. Ein kleiner feiner Deko-Laden ganz bei uns in der Nähe hat schon vor vielen Jahren glücklicherweise rechtzeitig aufgehört. Auch wenn die Geschäftszeiten immer mehr verkürzt wurden und das Angebot recht außergewöhnch war, so blieb immer häufiger die Kaufkundschaft aus. Vielleicht auch, weil alle schon von allem zu viel haben. Und die, die sich solche Dinge leisten vielleicht doch nicht zu der ganz extremen Wegwerfgesellschaft gehören …
    Zur Zeit erleben wir genau das auch bei unserem liebsten Teddybären-Fachhändler vor Ort, der nach über 20 Jahren jetzt gerade noch rechtzeitig aufhört. Aber auch da müssen wir zugeben, dass wir in den letzten Jahren nicht mehr sonderlich zum Umsatz beigetragen haben, da uns das www inzwischen die Möglichkeit bietet oftmals direkt und günstiger beim Hersteller zu bestellen. Und dann natürlich auch noch die Auswahl! Es ist erstaunlich, wie viele Varianten inzwischen von jedem Ding angeboten werden. Welcher kleine Händler soll/kann diese Bandbreite anbieten? Wenn überhaupt haben doch nur die großen Ketten oder Center diese Möglichkeiten. Ich denke da nur an den Post auf ‚Staudenflüstern‘ – was ist das da für ein Angebot: http://staudenfluestern.blogspot.de/2018/02/emsflower-auch-regentage-haben-etwas.html Da findet das Bummeln dann wahrscheinlich demnächst nur noch in solchen Centern und auf großen Festivals bzw. im www statt …
    LG Silke

  • Liebe Monika,
    da möchte man doch gleich auf den Sesseln Platz nehmen und einfach nur die Blumen genießen. Ein herrliches Ambiente wurde hier im Laden geschaffen, und so schnell verlässt man dort den Laden bestimmt nicht.
    Liebe GRüße aus Rheinhessen
    Melanie

    • cg

      Liebe Melanie, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich hätte mich auch am liebsten grad dort hingesetzt …. Das wäre wirklich ein tolles Wohnzimmer…

  • Liebe Monika – der Laden ist so bezaubernd – einfach herrlich – wie ein großes Wohnzimmer
    mit gaaaanz vielen Blumen –
    deine Fotos sind wieder mal Spitze –

    herzliche Grüße – Ruth

    • cg

      Liebe Ruth, vielen Dank! Das wäre wirklich toll als Wohnzimmer – leider haben nicht so viel Platz! Aber sehr inspirierend finde ich es schon – auch die Idee mit dem Fenster als Tisch finde ich klasse!

  • Lis

    Wow! Das ist ja vielleicht mal ein toller Laden, da weiß man ja gar nicht wo man zuerst hinschauen soll. Die Ecke mit den Sesseln ähnelt schon mehr einem Wohnraum als einem Geschäft, echt klasse!

    LG Lis

  • Liebe Monika,
    das ist wirklich mal ein außergewöhnlicher Laden mit diesem ungewöhnlichen Ambiente 🙂
    Schön, dass Du ihn hier zeigst! Denn auch bei uns muss ich immer häufiger feststellen, dass gerade die besonderen kleinen Läden immer mehr aus wirtschaftlichen Gründen verschwinden. Sie können kaum noch gegen die großen Ketten, Einkaufszentren und den Online-Handel bestehen …
    Allmählich tauende Frühlingsgrüße schickt Dir Silke

    • cg

      Liebe Silke, wie schön, wieder von Dir zu hören, bzw. zu lesen…..
      Es ist so schade, dass die schönen kleinen Läden immer mehr aus dem Stadtbild verschwinden, da reizt es einen schon gar nicht mehr, bummeln zu gehen. Umso mehr freue ich mich dann immer, wenn ich etwas besonderes entdecke!
      Aber wenn ich mich in meinem Umfeld so umschaue und auch vor Allem jetzt, wo ich wegen meinem Infekt tagsüber zu Hause bin, mitbekomme, wie oft die Lieferfirmen hier in unsere kleine Straße kommen, dann befürchte ich, dass bald gar keine Läden mehr da sind … So viele Leute bestellen fast alles nur noch online….