Spring in the Garden – Ein Frühlings-Sonntag im Garten

Was für ein herrliches Wochenende! Seit Freitag hatten wir fast sommerliche Temperaturen … Ich habe jede freie Minute genutzt, um im Garten zu werkeln. Die nicht enden wollende Baustelle rund ums Haus bremst mich allerdings noch ein bißchen aus, aber ich bearbeite jetzt erst mal die Bereiche, die nicht neu gestaltet werden müssen und probiere auch schon mal neue Gestaltungsmöglichkeiten in den anderen Bereichen aus.

Hier war vor der Baustelle ein Beet, mit Sommerflieder und vielen Stauden. Bei mir entsteht die Gartenplanung,wenn ich im Garten bin … dann kommen mir die besten Ideen. An dieser Stelle will ich künftig bis zu dem weiß-roten Absperrband kein Beet mehr haben, sondern das soll ein schöner, mediterraner Sitzplatz werden. Dort scheint die Abendsonne noch lang hin und – wie ich an diesem Wochenende getestet habe, sitzt man dort sehr gut! Leider kann ich noch nicht wirklich loslegen, denn die Maler und die Gala-Bauer haben noch ein bißchen was zu tun….
Heute Abend habe ich das Deckchair und die Oleander auch wieder weggeräumt, denn ich hoffe, dass dort morgen weiter gearbeitet wird!

Blick vom Balkon – da kann man die Baustelle nur ahnen….

Die “richtigen” Baustellen in unserem Garten habe ich Euch und mir hier erspart – schließlich soll der Blog ja Freude bereiten und keine Probleme wälzen!

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

+++

Mit diesem Beitrag nehme ich auch heute wieder teil an der Blogparade #sonntagsglück von Soulsister meets friends.

5 comments to Spring in the Garden – Ein Frühlings-Sonntag im Garten

  • Hallo Monika,
    mir gehts auch so , ich mache auch keine Pläne am Tisch sondern stehe im Beet und überlege dann an Ort und Stelle. Bisher hats immer gut funktioniert.
    LG Dagmar

  • Oh que j’aime ce jardin Monika ! C’est une merveille de romantisme et de beauté !
    Bisous
    Marie-Ange

  • Das kenne ich, meine Pläne entstehen auch im Garten, nicht auf dem Papier. Manchmal dauert es eine ganze Weile, bis ich weiß, wie es weitergeht. Auf einmal macht es Klick und der Plan ist im Kopf. Es hilft, morgens mit der Kaffeetasse durch den Garten zu spazieren, inspiriert ungemein. Dann muss er “nur” noch umgesetzt werden.
    Viele Grüße
    Karen

  • Lis

    Eure Baustelle zieht sich ja wirklich endlos lange hin, da kann “Frau” schon mal ungeduldig werden. Aber planen ist doch auch schön und irgendwann gehören die rot-weißen Absperrbänder der Vergangenheit an :-)

    LG Lis

  • Liebe Monika, schön habt ihr’s und schön wird es wieder werden, da bin ich überzeugt! Gut, dass Deine Ideen jetzt schon wachsen und etwas ausprobiert werden können – und auch der Rest des Gartens gefällt mir jetzt schon. Liebe Grüsse, Miuh