Autumn Wreaths – Herbstkränze

Anfang Oktober war es wieder so weit – wir trafen uns zu unserem mittlerweile schon traditionellen gemeinsamen Herbstkranzbinden bei Anne majorahn!

Leider war das Wetter nicht wirklich schön, so dass wir das Kränzebinden ins Haus verlegen mussten – in Vorjahren haben wir das oft im Garten machen können. Aber auch das tat der Kreativität keinen Abbruch, es sind wieder ganz tolle und ganz unterschiedliche Kränze entstanden – wobei in diesem Jahr die Rosé-Töne von Fetthenne und Hortensie irgendwie der Renner waren, sowie auch die wilde Clematis.

Zwischendurch konnten wir uns stärken – alle hatten etwas zum Buffet beigetragen!

Als wir fast fertig waren mit dem Kränzebinden hörte es auf zu regnen und die Sonne ließ sich sogar einmal sehen – Zeit für einen kleinen  Gartenrundgang. Ich liebe Annes Garten, und obwohl ich schon sooo oft dort war, entdecke ich jedes Mal wieder etwas Neues und immer Schönes!

Unsere fertiggestellten Werke konnten wir dann zum „Fotoshooting“ im Garten aufbauen und es wurde von (fast) allen ausgiebig geknipst!

Dann war es auch schon wieder Zeit zum Aufräumen …

… und fürs Abendessen – Anne und ihr Mann hatten einen total leckeren Herbstgulasch für uns vorbereitet.

Liebe Anne, lieber Werner, auch hier noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön dafür, dass wir wieder bei Euch sein durften und Ihr uns auch noch so lecker bewirtet habt! Es war ein wundervoller, kurzweiliger und kreativer Nachmittag mit lauter tollen Menschen und vielen schönen, entspannenden Eindrücken und guten Gesprächen!

Mit diesem Beitrag beteilige ich mich gerne wieder an der schönen Blogparade #sonntagsglück bei Soulsister meets friends. Schaut doch einmal vorbei, es gibt dort immer viele tolle Blogs und interessante Beiträge zu entdecken!

„Event-Tipp“ – Offene Gärten in Rheinhessen am 17.09.2017

(Weingut Hamm, Ingelheim)

Seid Ihr noch auf der Suche nach einem schönen Ausflugsprogramm für den morgigen Sonntag? Was haltet Ihr denn von einer kleinen Gartenreise nach Rheinhessen?

(Garten Lerch-Zimmermann, Ingelheim)

14 private Gartenparadiese zwischen Mainz und Worms öffnen am 17.09.2017 noch einmal ihre Tore und freuen sich auf zahlreiche Besucher. In fast allen Gärten wird auch für das leibliche Wohl gesorgt – neben Kaffee und selbstgebackenen Kuchen gibt es u.a. Federweiser und Zwiebelkuchen, Wein und Leckeres vom Grill.

(Garten Biesdorf, Bingen)

Auch Kunstinteresierte kommen nicht zu kurz – wie z.B. in der Galerie unterm Maulbeerbaum in Badenheim, von der ich hier bereits berichtet habe.

(Garten Geuss & Held, Sankt Johann)

Freunde des Shabby Chic kommen in Udenheim im schönen Landhausgarten der Familie Reeh- Heinziger auf ihre Kosten, denn dort wird Petra Metzger wieder ihre antiken Dekoartikel im Shabbystil anbieten.

(Garten Köble, Gau-Bickelheim)

Und auch in vielen anderen Gärten kann man Pflanzen und schöne Dekoartikel für den Garten kaufen, wie z.B. im Holunderhof in Dexheim oder auch im Garten meiner Freundin Anne majorahn.

(Garten Höpfner, Neu-Bamberg)

Aber auch alle anderen hier nicht ausdrücklich genannten Gärten lohnen den Besuch  – einige davon habe ich bereits besucht, aber noch nicht im Blog darüber berichtet, weil bisher keine Zeit dafür war.

(Garten Reeh-Heinziger, Udenheim)

Auch das Wetter soll am Sonntag wieder besser werden, so dass einem spätsommerlichen Gartenausflug eigentlich nichts im Wege stehen dürfte…. Alle Gärten haben von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

(Garten Majorahn, Hahnheim)

Die Fotos meines heutigen Beitrages sind alle bei den Tagen der Offenen Gärten im Mai 2017 entstanden.

(Weingut Ebling, Friesenheim)

Leider kann ich selbst morgen  nicht zu den „Offenen Gärten“ fahren, denn richtig fit bin ich immer noch nicht. Und dabei hatte ich mich schon so auf diesen Termin gefreut….

(Garten Spang, Köngernheim)

Und wer sich das ganze Jahr an den rheinhessischen Gärten erfreuen möchte, dem lege ich noch einmal meinen Gartenkalender „Gärten in Rheinhessen 2018“ ans Herz.  Fünf  der Gärten, die am Sonntag zu besichtigen sind, sind dort mit je einem Kalenderblatt vertreten.

Sommerträume – „Mocourt“ hier und in der aktuellen GartenIdee

Erinnert Ihr Euch noch an „Mocourt„, den wunderschönen englisch inspirierten Garten im Taunus, von dem ich hier und hier auf dem Blog schon berichtet habe? In der aktuellen GartenIdee werden der Garten im Spätsommer und vor allem seine sympatischen Besitzer Marion und Norbert auf drei Doppelseiten vorgestellt.

Ganz besonders freue ich mich darüber, dass meine Fotos für den Artikel verwendet wurden – das ist wirklich ein tolles Gefühl, die Bilder, die man selber gemacht hat, dann im Großformat auf einer Doppelseite zu sehen! Herzlichen Dank an Silke Bohner von der GartenIdee für die schöne Zusammenarbeit!

Und da es derzeit draußen nur kalt, nass und eklig ist (und ich wegen meiner Lungenentzündung eh nix anderes machen kann), träume ich vom Frühling und Sommer und nehme Euch mit auf einen kleinen Ausflug in diesen herrlichen Garten, den ich auch in diesem Jahr gleich zweimal besuchen durfte. Ich war Ende April an einem wunderschönen Frühlingstag dort, und dann noch mal Mitte Juni zur „Offenen Gartenpforte“ und ich kann sagen, der Garten ist zu jeder Jahreszeit einfach schön und beeindruckend!

Mit diesem Beitrag nehme ich auch wieder teil an der schönen Blogparade #sonntagsglück bei soulsister meets friends.