Blumen und mehr – Café des Fleurs

Ich liebe schöne Cafés und Geschäfte, die nicht so alltäglich sind und bin immer begeistert, wenn ich in meiner Umgebung solche Orte entdecke!

Bei unserem Stadtbummel am vergangenen Samstag sind wir in der Wiesbadener Nerostraße auf genau so etwas gestoßen: das Café des Fleurs hat mich als Blumenliebhaberin und Frankreichfan schon vom Namen her total angesprochen!

Drinnen erwartete uns ein sehr gemütliches Ambiente im Shabby Chic-Stil und mit viel französischem Flair ….


… und ganz leckerer Kuchen, bzw. Torten, die fast alle laktosefrei sind! Das hat mich ja total begeistert! Seit 2004 weiß ich, dass ich keine Milchprodukte vertrage. Ich komme zwar mit Laktasetabletten ganz gut zurecht, wenn ich außer Haus esse, aber lieber ist es mir natürlich, wenn ich zum Essen keine Medikamente nehmen muss.
Und die Torten waren richtig lecker!!! Ich hatte eine Himbeersahnetorte und für Andreas gab es einen Heidelbeer-Cheesecake im Glas.

Nach dem Kaffeetrinken musste ich dann aber natürlich noch den Laden erkunden…. Neben wunderschönen Blumen gibt es im Café des Fleurs auch eine kleine, aber feine Auswahl an Geschenk- und Dekoartikeln und es ist alles liebevoll (und immer ein bißchen französisch angehaucht) dekoriert.

Café des Fleurs
Nerostaße 5
65183 Wiesbaden
Tel. 0611 – 88006353



Frühlingsfreuden – Zauberblüten

Die große Kälte scheint ja nun vorbei zu sein und der Frühling ist jetzt (hoffentlich!) endlich auf dem Vormarsch ….
Aber bis dahin erfreue ich mich und Euch mit Frühlingsimpressionen aus einem ganz zauberhaften Blumenladen hier in meinem Stadtteil. Den Laden Zauberblüte gibt es dort schon lange, aber da ich in dieser Straße sonst immer nur mit dem Bus oder mit dem Auto unterwegs bin, habe ich ihn bisher immer nur im Vorbeifahren gesehen.


Vor einiger Zeit sind wir jedoch einmal dort spazieren gegangen und schon beim ersten Blick durchs Schaufenster habe ich mich in den wunderschön gestalteten Raum verliebt und musste mir den Laden natürlich auch genauer ansehen!

Zauberblüte
Strasse der Republik 18
65203 Wiesbaden

Mit diesem Beitrag beteilige ich mich wieder sehr gerne beim #sonntagsglück von Soulsister meets Friends! Schaut doch mal auf Katrins schönem und inspirierenden Blog vorbei, dort gibt es so viel zu entdecken.
Ich wünsche Euch allen eine schöne und frühlingshafte Woche!

***
Dieser Beitrag ist nicht gesponsert! Ich habe gerne über diesen Laden berichtet, weil er mich so begeistert hat und ich mich über schöne, kleine Geschäfte in meinem Umfeld sehr freue. Für mich ist das ein großes Stück Lebensqualität, wenn ich schöne, aber auch notwendige Dinge noch „vor Ort“ einkaufen kann. Leider machen gerade auch in Wiesbaden immer mehr kleine, alteingesessene Geschäfte zu ….



Jahreswechsel in der Provence

Wie in den vergangenen Jahren waren wir auch diesmal wieder über den Jahreswechsel in der Provence. Es ist auch im Winter einfach herrlich dort und für uns (trotz der langen Anreise) die perfekte Möglichkeit zum „runterkommen“ und entspannen. Die Uhren gehen dort einfach anders als in der Großstadt und wir genießen die Ruhe, das meist schöne Wetter und den Kontakt mit unseren einheimischen Freunden, die im Winter einfach auch viel mehr Zeit haben, als im Sommer, wenn das ganze Dorf voller Touristen ist.

Diesmal haben wir in unserem Urlaub nicht so viel unternommen wie sonst, da wir ja auch noch dabei sind, unsere neue Wohnung fertig einzurichten und zu genießen. Aber natürlich haben wir viele Spaziergänge durchs Dorf gemacht und auch einen längeren Ausflug in den Süden unternommen, wo wir eine ganz sympatische Instagram-Freundin und ihren Mann besucht haben.

Bei unserer Ankunft war es in Valensole auch richtig kalt und winterlich, aber an den darauffolgenden Tagen hatten wir meistens herrlichsten Sonnenschein, so dass wir am Silvestermorgen tatsächlich in einer geschützten Ecke auf unserer neuen Terrasse frühstücken konnten!

Wir haben die herrlichen Sonnenaufgänge auf unserer Terrasse jeden Morgen sehr genossen – sogar ohne Wecker wurden wir immer rechtzeitig wach! Ich weiß nicht, wie viele Fotos wir gemacht haben …..  Der Himmel veränderte sich ständig und dauernd gab es ein „noch schöneres“ Bild 😉


Was ich auch immer sehr liebe, sind meine morgendlichen Spaziergänge zum Bäcker, wenn das Dorf noch recht ruhig ist – natürlich ist auch da die Kamera immer dabei. Und durch meine Aktivitäten auf Facebook und Instagram passiert es mir in Valensole immer öfters, dass ich dabei auf meine Fotos angesprochen werde – dadurch sind auch schon sehr nette Bekanntschaften entstanden.

Natürlich wurde auch im Urlaub das Frühstück immer ausgiebig zelebriert – bei den leckeren Lebensmitteln vom örtlichen Bäcker und Metzger macht das ganz besondere Freude.

Wir haben viel in der Wohnung geschafft – Einrichten, Dekorieren, Gardinen aufhängen…. und sind mit dem Zwischenergebnis schon ganz zufrieden. Aber wir haben auch noch ganz viele Ideen, die wir nach und nach umsetzen wollen … Aber dabei ist der Weg auch ein bißchen das Ziel ….

Natürlich musste die neue Wohnung auch eingeweiht werden, und so hatten wir sogar dreimal Gäste zum Apéro. Das ist auch etwas, was ich in der Provence so genieße: diese ungezwungenen, aber doch nach festen Regeln ablaufenden Treffen mit Freunden.

Und auch sonst haben wir geschlemmt „wie Gott in Frankreich“ 😉

Ein ganz besonders Highlight war aber wirklich das herrliche Wetter –  es war so herrlich warm, dass wir am 3. und 4. Januar sogar  richtig sonnenbaden konnten!

Das ließ einen fast vergessen, dass eigentlich noch Winter und Weihnachtszeit war – wir hatten ja sogar wieder unseren Weihnachtsbaum mitgenommen 😉

Leider ging auch diese schöne (Aus-)Zeit wieder viel zu schnell vorbei und der Alltag hat uns wieder …. Aber wir freuen uns schon sehr auf den nächten Besuch in der Provence  – auch wenn  es leider noch ein bißchen dauert….

Mit diesem Beitrag beteilige ich mich gerne wieder an der schönen Blogparade #sonntagsglück bei Soulsister meets friends und bedanke mich ganz herzlich bei Katrin für diese tolle Aktion!