Moments de Bonheur & weniger ist mehr …

Im Moment ist es sehr ruhig hier auf dem Blog geworden, mir fehlt einfach die Zeit für ausgereifte Berichte mit vielen Fotos.  Derzeit jagt ein Ereignis das nächste – meistens sind es schöne Sachen – glücklicherweise! Und ich hätte so viele Dinge, über die ich berichten könnte und die ich gerne auf dem Blog teilen würde …

Und gerade eben ist mir klar geworden, dass ich mich momentan selbst blockiere …  in meinem Kopf schwirren 1000 Ideen für Blogbeiträge, die ich wirklich gerne machen würde, ich  habe Unmengen an Fotos …  aber wenn ich dann in einem (zugegebenermaßen meistens viel zu kurzen) Zeitfenster versuche, daraus einen schönen Bericht zu machen, dann scheitere ich daran, dass ich zu perfekt sein will!
Es soll alles stimmen, die Bilder aufeinander abgestimmt, der Text ausgefeilt ….  Und das ist dann der Punkt, an dem ich in der letzten Zeit schon ein paar Mal auf halber Strecke stehen geblieben bin und Blogberichte angefangen, aber nie beendet habe. 

Ich habe gemerkt, dass ich momentan so nicht weiter komme, sondern dass der Blog langsam einschläft, wenn ich erst dann wieder etwas poste, wenn alles wirklich richtig ausgereift ist! Und da mir das Bloggen tatsächlich richtig Freude bereitet und ich gerne schöne Dinge mit anderen teilen will, ist es Zeit, für mich jetzt die Notbrmese zu ziehen und einen Gang zurück zu schalten!!!
Mein Blog soll vor Allem Freude machen, mir und auch meinen Leserinnen und Lesern!
Auf Instagram und Facebook, wo ich regelmäßig jeden Tag mindestens ein Foto poste, merke ich, dass das auch mit einem einzigen Bild gelingen kann! Ich bekomme viele Rückmeldungen, gerade auch aus dem persönlichen Umfeld im echten Leben, dass meine Morgenfotos gut tun!

So habe ich gerade eben beschlossen, erst einmal auch hier auf dem Blog lieber nur ein Foto und ohne viel Text, aber dafür lieber wieder regelmäßig zu posten. Und ich glaube, dadurch kann ich auch diesen schon fast zur  „Blockade“ gewordenen Perfektionismus überwinden und es wird bald auch wieder ausführlichere Beiträge von mir hier geben. Denn wie gesagt, Themen und Bilder habe ich genug von wunderschönen Gartenbesuchen und Reisen und auch von sehr leckerem Essen!

Ich hoffe, dass diese Entscheidung auch bei Euch, liebe Leserinnen und Leser, gut ankommt und Ihr mir auch auf dem Blog treu bleibt! Vielleicht schreibt Ihr mir ja einmal, was Ihr davon haltet?
Und versprochen, demnächst gibt es hier auch wieder ausführlichere Bildberichte!

So starte ich heute wieder neu durch mit ein paar Fotos, die ich derzeit sehr gerne mag, die ich aber bereits auf Instagram und auf Facebook gezeigt habe und künftig gibt es hier dann zwar weniger, aber dafür wieder regelmäßiger etwas zu sehen!

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag!

 

Baustelle

Durch ein dringend notwendiges Update habe ich mir das Layout des Blogs etwas „zerschossen“ – ich hoffe aber, dass ich es bald wieder so hinkriege, dass alles wie gewohnt funktioniert.

Das Verzeichnis der Beiträge konnte ich schon wiederherstellen, bei der Seiten-Navigation bin ich noch am Ausprobieren.

Ich wünsche Euch einen schönen und erholsamen 1. Mai!

Impressum

Pumpkin-Dinner 2017 & Gewinner der Verlosung

Wie (fast) jedes Jahr seit 14 Jahren (mit einem Jahr Pause wegen Krankheit) lade ich zwei Jugendfreundinnen im Oktober oder November zum Kürbis-Dinner zu uns nach Hause ein. Seit ein paar Jahren wird unsere Runde durch eine weitere Freundin (die auch gleichzeitig meine Nachbarin ist) komplettiert.

Am Dienstagabend war es wieder soweit und wir haben einen sehr schönen und leckeren Abend miteinander verbracht. Da ich beim Kürbis-Dinner meistens neue Rezepte ausprobiere, war ich mir vorher auch nicht 100% sicher, wie alles schmeckt! Aber die Auswahl war perfekt und alles war sehr lecker!

Und hier ist jetzt unser Menu:

Ich habe die Rezepte diesmal gleich in mein Rezeptverzeichnis aufgenommen, denn alles hat so lecker geschmeckt, dass ich es bestimmt wieder nachkochen werde.

Carpaccio vom Butternut-Kürbis

Kürbis-Cappuccino „Sweet Mama“

Spaghetti mit Kürbis-Carbonara

Kürbis-Muffins mit weißer Schokolade
Kürbis-Mousse

Und nun möchte ich auch endlich die beiden Gewinner meiner Blog-Geburtstags-Verlosung bekannt geben. Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber in den letzten Tagen hat hier ein Event das nächste gejagt….

Andreas hat – natürlich mit verschlossenen Augen – mal wieder die Glücksfee gespielt und die folgenden Gewinnerinnen gezogen:

Der Kalender ‚Gärten in Rheinhessen‘ wird seinen Weg nach Österreich antreten, denn der Gewinn geht an Ingrid vom Blog Dekotraum Herzlichen Glückwunsch, liebe Ingrid! Du wirst im Kalender auch zwei Gärten finden, in denen wir dieses Jahr gemeinsam waren! Bitte schicke mir doch noch mal Deine genaue Anschrift per mail oder whatsapp.

Der Rheinhessen-Kalender wird hier in Wiesbaden bleiben – Andreas hat Monika vom Blog Caipirella als Gewinnerin gezogen. Liebe Monika, auch Dir ganz herzliche Glückwünsche und viel Freude mit dem Kalender! Da wir uns ja sowieso treffen wollten, werden wir die Übergabe dann persönlich machen, okay?

Herzlichen Dank an alle, die bei der Verlosung mitgemacht haben, für die lieben Kommentare. Ich freue mich immer sehr darüber! In den nächsten Tagen komme ich dann  hoffentlich auch endlich dazu, auf Eure Kommentare zu antworten.

Falls Ihr einen der Kalender für Euch selbst oder als Weihnachtsgeschenk haben wollt, könnt Ihr ihn natürlich auch käuflich erwerben. Hier habe ich Euch die Verkaufsstellen und Bezugsmöglichkeiten aufgelistet.