Lavendel – das “blaue Gold” der Provence & Give-Away ***

Am kommenden Sonntag wird in Valensole, “unserem” Dorf in der Haute Provence, zum 25. Mal das jährliche Lavendelfest gefeiert – gleichzeitig bedeutet das aber auch (leider schon) das Ende der diesjährigen Lavendelsaison auf dem Plateau de Valensole.
Dimanche prochain, Valensole fete la lavande – pour la 25 ième fois! Mais c’est aussi le fin de la periode de la lavande sur le Plateau de Valensole.

Deshalb nehme ich Euch heute noch einmal mit zum Sonnenaufgang in die Lavendelfelder. Das frühe Aufstehen lohnt sich wirklich, denn morgens um sechs Uhr herrscht eine ganz besondere Stimmung in den Feldern – und das Licht ist perfekt zum Fotografieren!
Genießt mit mir “l’or bleu” – das “blaue Gold” der Provence,  wie meine Freundin Laure Roux die leuchtenden Lavendelfelder so treffend beschreibt.
Aujourd’hui je vous invite de m’accompagner pour une ballade matinale dans les champs de la lavande – la lumière est vraiment magnifique pour les photographes le matin!

Für alle, die die Provence und den Lavendel lieben und das ganze Jahr genießen wollen, hat mein Mann Andreas auch für 2018  wieder einen wunderschönen Kalender  gestaltet, der in Valensole exklusiv verkauft wird in den “Galeries Modernes”.
Interessenten, die nicht nach Valensole kommen,  können auf Anfrage den Kalender auch über mich erhalten.
Pour ceux qui aiment la Provence et la lavande et veulent profiter de ca toute l’année, mon mari Andreas a creé un magnifique calendrier pour 2018. Le calendrier est vendu exclusivement à Valensole dans les « Galeries Modernes ». Ceux qui n’ont pas la possibilité de venir à Valensole, me peuvent contacter par mail.

Und zur Feier des Lavendelfestes am kommenden Sonntag  verlose ich außerdem ein Exemplar dieses Kalenders – wenn Ihr gewinnen möchtet, hinterlasst bitte bis zum kommenden Mitttwoch, den 19. Juli 2017, 24:00 Uhr,  einen Kommentar unter diesem Beitrag und mit etwas Glück gehört der wunderschöne Kalender dann Euch. Solltet Ihr selbst keinen Blog haben, gebt bitte eine E-mail-Adresse an, damit ich Euch im Falle des Gewinnes kontaktieren kann.
Et à l’occasion de la Fête de la lavande je donne une copie de ce calendrier. Si vous voulez gagner, s’il vous plaît laissez un commentaire sous ce billet jusqu’à mercredi, 19 Juillet 2017 24:00. Si vous n’avez pas un blog, s’il vous plaît donnez une adresse e-mail afin que je puisse vous contacter en cas de profit.

Nachtrag am 16.07.2017 : Da ich von Lavendel im Augenblick gar nicht genug bekommen kann, verlinke ich diesen Beitrag beim heutigen #sonntagsglück von  Soulsister meets Friends.


Lavendel fast bis zum Horizont …. Sommer in Valensole

Bei unserer Ankunft auf dem Plateau de Valensole am Dienstagabend wurden wir empfangen von herrlichem Lavendelduft und dem Summen der Bienen in den riesigen Lavendelfeldern. Mir scheint, der Lavendel blüht  diesmal noch früher als letztes Jahr, denn fast alle Felder stehen schon in voller Blüte.

Im Augenblick ist die allerbeste Reisezeit, wenn man die Lavendelblüte auf dem Plateau de Valensole genießen will. Es sind zwar schon einige Touristen da, aber weder die Felder noch die Dörfer sind jetzt schon so überfüllt wie später im Juli. Die Lavendelernte und -destillation beginnt im Juli und den Höhepunkt der Saison bildet das jährliche Lavendelfest in Valensole am 3.  Sonntag im Juli (dieses Jahr findet es am 16.07.2017 statt) Bis zur “Fete de la Lavande” sind auf jeden Fall noch blühende Felder zu finden.
In anderen Regionen, wie z.B. in der Gegend um Sault, blüht der Lavendel später als auf dem Plateau de Valensole und man kann dort wohl auch Mitte Juli bis Mitte August blühende Lavendelfelder vorfinden.

Summerfeeling – Höfefest in Wiesbaden-Biebrich

Ein herrliches Sommer-Wochenende liegt hinter uns -  und wird wahrscheinlich mit einem heftigen Gewitter zu Ende gehen. Zumindest haben wir eine aktuelle Wetterwarnung vor starkem Gewitter für Wiesbaden und die Region, und wenn ich mir die Gewitterlage auf der Echtzeit-Blitzkarte so anschaue, dann kommt es direkt auf uns zu.
Vorsorglich habe ich den Garten, so weit es geht, schon einmal “unwetterfest” gemacht und nun hoffe ich, dass ich meinen Beitrag fertig bekomme, bevor das Gewitter da ist …

Gestern und heute hatten wir bestes Sommerwetter, blauen Himmel, Sonnenschein und über 30 Grad bis in die Nachtstunden. Das perfekte Wetter für das Biebricher Höfefest, das in diesem Jahr schon zum 14. Mal stattfindet.
Gestern Abend waren wir in einem schönen Hinterhof, in dem die Gruppe “Café Bossa“, in der auch ein guter Freund von uns mitspielt, auftrat.


Heute haben wir uns schon am späten Vormittag zu Fuß auf den Weg gemacht, denn im Hofgut Hammermühle gab es einen Hofmarkt mit “Trödel, Buntem und Antikem”. Das Hofgut ist eigentlich ganz bei uns in der Nähe, aber liegt so versteckt und abseits, dass ich bisher noch nie dort war. Und da war das Höfefest doch eine tolle Gelegenheit, dieses schöne Anwesen einmal kennen zu lernen.

Das Anwesen hat mir sehr gut gefallen, und es waren auch wirklich schöne Stände dort. Ein T-shirt  mit Rosen- und Kamera-Motiv und eine kleine Spitzenlampe mussten dann auch mit mir nach Hause – ich ahbe zwar noch viel gesehen, was mich begeistert hat, aber bei der großen Hitze hatte ich nichts davon nach Hause tragen wollen…

Das Gewitter rückt immer näher, noch hängt es über dem Rheingau, aber wir können hier den Donner schon hören …


Ich werde jetzt gleich den PC vom Netz nehmen und wünsche Euch noch einen schönen, hoffentlich unwetterfreien Abend!